33. Woche – Lutz Staacke: @Lutz_ek

15. – 21. Oktober 2012: @Lutz_ek

Wer bist du und was machst du?

Ich heiße Lutz, bin frisch gebackene 30 Jahre alt und arbeite als Online Marketing Manager bei einem Immobiliendienstleister in Unterföhring. Wohnen tue ich allerdings auf dem Ländle, noch hinterm Outback. In Peißenberg um genau zu sein. Hier hat sich mein Freund ein Haus gekauft als ich noch Gehörlosenpädagogik an der LMU in München studiert habe. Somit kann ich meine Vorstellungsrunde im Blog eigentlich mit „Ich bin Pendler“ schnell abkürzen. Da Content aber King ist erzähle ich Euch noch, dass ich leidenschaftlicher Geocacher, Tenor, Stricker und seit kurzer Zeit Onkellutz von einer wunderbaren Mia bin.
Ich reise gerne, und dann auch sehr bevorzugt mit AirBNB, um die Menschen in dem jeweiligen Ort kennenzulernen. Die Liebe für’s Bergwandern habe ich natürlich auch erst hier in Bayern kennengelernt. Auch mag ich es alle möglichen Tools und Apps zu nutzen und damit dann mein Offline-Leben mit meinem Online-Leben zu verbinden. Also Events online planen – offline feiern!

Was verbindet dich mit München? Bist du Münchner Kindl oder Zuagroaster?

Ich bin ein waschechter Hamburger Jung‘ und nur für das Studium nach München gekommen. Zumindest dachte ich das im ersten Semester noch. Mir war München zu schick, zu langweilig, zu sauber und an jeder zweiten Ecke steht ein Polizist. Das ist zumindest auch der Eindruck, den Freunde aus Hamburg haben, die mal zu Besuch kommen. O-Ton: In Hamburg gibt es an jeder Ecke einen Mülleimer, die Stadt ist aber dreckig(er). In München ist es anders herum – keine Mülleimer, aber die Straßen sind sauber.
Auch verwundert es mich immer wieder, dass ich am Bahnhof nie angebettelt werde. Das mag zwar nerven, ist aber eher künstlich.

Welchen Stadtteil magst du am Liebsten und warum?

Vermutlich erwartet hier nun jeder das Glockenbachviertel. Allerdings gibt es in München so viele schöne Viertel, dass man sich kaum entscheiden kann oder es auch gar nicht mag. Ich mach es einfach an mehreren Locations aus. Das Café Marais im Westend, der Cupecakeladen im Glockenbach, das Strick-Café am Ostbahnhof, Vocal Total in Fürstenried oder das Café Lotti in der Schleißheimer. 

Was sind deine ultimativen München-Tipps?

Erlebe die Stadt mit dem Radl! Als ich noch in München gewohnt habe war der erste Kauf ein Fahrrad und ein Stadtplan. Egal zu welchem Event oder zu welcher Kleingruppen ich musste – immer habe ich mich auf den Drahtesel gesetzt und die Stadt so schnell kennengelernt. Das hilft dann ganz ungemein, wenn man mal mit dem Auto unterwegs ist oder an einer Ecke abgesetzt wird und wieder nach Hause finden muss.

Welcher Twitterer sollte deiner Meinung nach unbedingt bei Munich Loves U mitmachen und warum?

Wir hatten schon so viele tolle Twitterer und es folgen noch weitere wunderbare Menschen, die diese Stadt eine Woche aus ihrer Sicht zeigen, dass ich keinen mehr Vorschlagen kann oder will. Ich warte allerdings immer noch auf Christian Ude….

Advertisements

Ein Gedanke zu „33. Woche – Lutz Staacke: @Lutz_ek

  1. Pingback: Wolldealer - Wolladiho in München | Maleknitting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s